Sie sind hier:   /  Abschlüsse

Bildungswege an der Oberschule

Die Oberschule vermittelt eine allgemeine und berufsvorbereitende Bildung und schafft Voraussetzungen für eine berufliche Qualifizierung.

Die Klassen 5 und 6 gehören zur Orientierungsstufe. Die Schüler lernen gemeinsam. Es werden schrittweise neue Lernmethoden und Lernfächer eingeführt. Der Lehrplan an der Oberschule ist dort identisch mit dem an Gymnasien.

In der 6. Klasse fällt die Entscheidung über die weitere Schullauffbahn: Haupt- oder Realschule. Dabei gibt in bestimmten Fächern unterschiedliche Lehrpläne. Es ist aber - je nach Leistung - ein Wechsel zwischen diesen Bildungsgängen möglich am Ende des Schuljahres.

Nach Klasse 5 ist auf Antrag der Eltern auch ein Wechsel an ein Gymnasium möglich, wenn die entsprechenden Leistungen erbracht werden. In der Klassenstufe 6 erhalten alle Schüler eine Bildungsempfehlung, die ebenfalls einen Wechsel ans Gymnasium ermöglicht bei bestimmten Leistungen. Zudem finden im ersten Halbjahr Bildungsberatungen zwischen Klassenleiter und Eltern statt.

Zudem gibt es ab Klasse 6 für interessierte Schüler abschlussbezogenen Unterricht in einer zweiten Fremdsprache mit 3 Wochenstunden. Ab Klasse 7 wird dieser Fremdsprachenunterricht statt der Neigungskurse weitergeführt. Zudem gibt es in Klasse 6 für entsprechend motivierte Schüler zusätzlich die Möglichkeit eines speziellen leistungsorientierten Förderunterrichts geboten. Auch damit soll der Wechsel an ein Gymnasium erleichtert werden.

Die Schüler können an unserer Schule die folgenden Bildungsabschlüsse erhalten:

  • Hauptschulabschluss nach erfolgreichen Besuch der Klassenstufe 9
  • qualifizierenden Hauptschulabschluss nach erfolgreicher Beendigung der Klasse 9 und besonderer Leistungsfeststellung (Prüfung)
  • Realschulabschluss nach erfolgreichen Besuch der Klassenstufe 10 und bestandener Abschlussprüfung

Es ist aber nach Klasse 10 bei entsprechenden Leistungen ein höherer Abschluss möglich durch den Wechsel auf ein berufliches Gymnasium. Weitere Bildungswege, die sich dann anschließen können:

  • duale Ausbildung (Berufsschule und Ausbildungsbetrieb)
  • vollzeitliche Ausbildung (Berufsschule)
  • Erwerb der Fachoberschulreife (Fachoberschule)
  • Erwerb der allgemeinen Reife (berufliches Gymnasium)